Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten uns herzlich bei Ihnen für Ihr bisheriges Verständnis bezüglich der Schließung unserer Tagespflege bedanken. Die Schließung war nötig, um eine weitere Verbreitung des Coronavirus zu unterbinden, die dadurch entstehen kann, dass in der Tagespflege Personen aus der Risikogruppe zusammenkommen, die noch über mehrere, weitere soziale Kontakte in ihrer häuslichen Situation verfügen.

Trotz der immer noch vorherrschenden Gefährdungslage, gerade für die von uns betreute vulnerable Personengruppe, sehen wir in der schrittweisen Wiedereröffnung der Tagespflege ein Schritt in die richtige Richtung. Durch die zunehmende Lockerung der Bevölkerungsschutzmaßnahmen wollen auch wir unseren Beitrag dazu leisten, unsere Tagespflegegäste sowie deren Angehörige wieder zu unterstützen und zu entlasten.

Dazu wurde ein Konzept erstellt, das nötige Hygiene-Vorgaben beinhaltet und auch die gesetzlichen Richtlinien beachtet.

Hier haben wir für Sie die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

  • Die Besucherzahl der Tagespflege pro Tag ist je nach Wochentag auf maximal 4 bis 6 Personen begrenzt. Eine Auswahl der Gäste erfolgt nach Grunderkrankungen, Dringlichkeit, Entfernung und Mehraufwand sowie Demenz-Stadium.
  • Es erfolgt eine feste Gruppeneinteilung. Montags und mittwochs werden jeweils 6 Gäste, dienstags und donnerstags jew. 4 Gäste und freitags 5 Gäste betreut.
  • Die Gäste werden am Haupteingang zu festen Abhol- und Bringzeiten gebracht und wieder abgeholt, um längere Wartezeiten zu verhindern. Sie dürfen nur von einer Person gebracht werden. Angehörigen wird empfohlen bei Übergabe einen Mundschutz zu tragen.
  • Der Transport durch den Fahrdienst ist nur in Ausnahmefällen und sehr eingeschränkt möglich. Wenden Sie sich bei Bedarf bitte an die Pflegedienstleitung
  • Nach Ankunft erfolgt eine Temperatur- und eine schriftlich erfasste Symptomkontrolle der Gäste. Ein Mundschutz wird ausgehändigt und angelegt, die Hände werden desinfiziert und den Gästen wird ein fester Sitzplatz zugeteilt. Auch beim Personal wird täglich der Status bezüglich des Auftretens von Symptomen einer Erkrankung durch das Coronavirus erhoben.
  • Unter Einbehaltung des Hygienekonzepts und Sicherheitsabstands wird ein Beschäftigungskonzept angeboten. Das Betreuungsangebot umfasst Gedächtnistraining, Bastelangebote, Bingo, Spaziergänge in Kleingruppen und Bewegungsspiele.
  • Geschirr wird gastbezogen eingesetzt und ist für den Tagespflegegast kenntlich gemacht. Bastel- und Betreuungsmaterial wird einzeln genutzt und regelmäßig desinfiziert. Wäsche und Textilien werden bei mindestens 60 Grad gewaschen oder Einmalprodukte verwendet.

Wir freuen uns, die schwierige Zeit der strengen Einschränkungen nun überwunden zu haben. Gleichzeitig bitten wir Sie die vorgenannten Regelungen unbedingt einzuhalten, damit wir gemeinsam weiterhin eine Infektion mit dem Coronavirus verhindern können. Wir behalten uns als Einrichtung vor, bei einem regionalen Infektionsgeschehen von mehr als 20 Infizierten pro 100.000 Einwohnern unsere Konzeption nach Absprache entsprechend neu zu reglementieren.

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Team der „Tagespflege Otzenhausen“


Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern