Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten uns herzlich bei Ihnen für Ihr bisheriges Verständnis bezüglich des eingeschränkten Betriebes unserer Tagespflege bedanken. Die Maßnahmen waren nötig, um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus zu unterbinden. Trotz der weiterhin vorherrschenden Gefährdungslage, erlauben die aktuell niedrigen Inzidenzen eine schrittweise Rückkehr zum Regelbetrieb der Tagespflege.

Damit wir unsere Tagespflegegäste sowie deren Angehörige wieder unterstützen und entlasten können, wurde ein Konzept mit Hygiene-Vorgaben erstellt. Dieses orientiert sich an den gesetzlichen Richtlinien.

Hier haben wir für Sie die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

  • Durch die aktuellen Regelungen ist es möglich, die Belegung der Tagespflege wieder zu steigern. Dabei wird anhand der wöchentlich erstellten Wochenplänen (Übersicht an welchem Tag welcher Gast die Einrichtung besucht) der Grad der Immunisierung errechnet. Je nach Grad der Immunisierung ist eine Belegung zwischen 80 bis 100 % pro Tag möglich.
  • Der Transport der Tagespflegegäste durch unseren Fahrdienst wird grundsätzlich in zwei Gruppen aufgeteilt. Bei den beiden Gruppen wird zwischen vollständig immunisierten sowie nicht oder nicht vollständig immunisierten Gästen unterschieden. Es werden nur symptomfreie Gäste transportiert. Eine Temperaturmessung erfolgt durch den/die Fahrer*in vor Fahrtantritt.
  • Nach Ankunft erfolgt eine Temperatur- und eine schriftlich erfasste Symptomkontrolle der Gäste. Auch beim Personal wird täglich der Status bezüglich des Auftretens von Symptomen einer Erkrankung durch das Corona-Virus erhoben.
  • Unter Einbehaltung des Hygienekonzepts und Sicherheitsabstands wird ein Beschäftigungskonzept angeboten. Das Betreuungsangebot umfasst Gedächtnistraining, Bastelangebote, Bingo, Spaziergänge in Kleingruppen und Bewegungsspiele.
  • Geschirr wird gastbezogen eingesetzt und ist für den Tagespflegegast kenntlich gemacht. Bastel- und Betreuungsmaterial wird einzeln genutzt und regelmäßig desinfiziert. Wäsche und Textilien werden bei mindestens 60 Grad gewaschen oder Einmalprodukte verwendet.
  • Gäste, die beabsichtigen künftig die Tagespflege zu nutzen, müssen vor Durchführung des „Schnuppertages“ einen negativen PcR-Test vorlegen, der nicht älter ist als 48 Stunden. Dies entfällt bei Nachweis eines vollständigen Impfschutzes.
  • Nicht immunisierte Gäste, die aus dem Krankenhaus, der Reha oder der Kurzzeitpflege wieder in die Tagespflege zurückkehren, müssen einen negativen PcR-Test vorlegen und werden gemäß dem hier beschriebenen Turnus getestet.
  • Das Testkonzept sieht vor, dass immunisierte Mitarbeiter*innen und Gäste, einmal wöchentlich bzw. einmal alle zwei Wochen durch eine/n Mitarbeiter*in der Einrichtung getestet werden. Nicht oder nicht vollständig immunisierte Gäste und Mitarbeiter*innen werde zweimal wöchentlich getestet.

Wir freuen uns, die schwierige Zeit der strengen Einschränkungen nun überwunden zu haben. Gleichzeitig bitten wir Sie die vorgenannten Regelungen unbedingt einzuhalten, damit wir gemeinsam weiterhin eine Infektion mit dem Corona-Virus verhindern können. Wir behalten uns als Einrichtung vor, bei einem regionalen Infektionsgeschehen unsere Konzeption nach Absprache entsprechend neu zu reglementieren.

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Team der „Tagespflege Otzenhausen“


Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern